Maut in Norwegen: Vignette und Autobahngebühren

Für viele Urlauber ist das Thema „Maut in Norwegen“ stets von großer Interesse, weil viele Reisende in dem schönen skandinavischen Land mit dem Auto unterwegs sind. Im Gegensatz zu Deutschland sind dabei einige Straßen in Norwegen gebührenpflichtig, aber eine Vignette wie in der Schweiz oder Österreich üblich, exitiert hier ab nicht.

Norwegen (c) ferienhausinnorwegen

Norwegen (c) ferienhausinnorwegen

Die Weitläufigkeit des Landes und der Wunsch nach einer gewissen Unabhängigkeit gerade bei einem Ferienhausurlaub in Norwegen lässt bei vielen Reisenden die Entscheidung reifen die Fahrten mit dem eigenen Auto oder einem Mietwagen zu unternehmen. Dank einer guten Fähranbindung lässt sich Norwegen problemlos erreichen, allerdings müssen Autofahrer die anfallenden Gebühren für Straßen beachten.

Maut in Norwegen: Vignette und Autobahngebühren

Während man hierzulande die Autobahnen und Landstraßen noch ohne die Entrichtung eines Geldbetrages nutzen kann, fällt in Norwegen für gewisse Straßenabschnitte, Tunnel oder Brücken eine Mautgebühr an. Diese kann nicht wie in der Schweiz oder Österreich mit einem Pauschalbetrag und einer Vignette abgedeckt werden, sondern wird an mehr als 150 Mautstellen im Land entrichtet. Dabei handelt es sich im seltensten Fall im die allseits bekanten Kassenhäuschen, sondern vielmehr um ein elektronischen System.

Die Fahrzeuge in Norwegen haben meist einen Sender, über den die Buchung letztendlich vorgenommen wird. Durch das Nutzung von entsprechenden Spuren kann der fällige Betrag anschließend abgebucht werden.

Mautgebühren zahlen für Urlauber

Reisende in Norwegen können die Mautgebühren für ihr Fahrzeug (PKW, Motorrad oder Wohnmobil) über drei unterschiedliche Arten entrichten:

  1. Installation eines Senders, den man unter anderem an Tankstellen erhält
  2. Einrichten eines Guthabenkontos mit für das Fahrzeug mit Kfz-Kennzeichen – Abbuchung erfolg automatisch
  3. Überfahren entsprechender Spuren und später per Rechnung bezahlen

Das Bezahlen der Maut hat auch sein Gutes, denn in Norwegen werden die Gelder für die Instandhaltung der Straßen und Verkehrsleitsysteme genutzt.

One Response to Maut in Norwegen: Vignette und Autobahngebühren

  1. Horst Kaminsky sagt:

    Ich habe ein deutsches Kennzeichen am Wagen. Ich fahre mit meinem Wagen an einem Tag von Oslo bis nach Elverum und am zweiten Tag von Elverum über Trysil nach Schweden. Wie mache ich es am besten mit der Maut? Denn es gibt zwischen Oslo und Elverum etliche Mautstellen.
    Bitte geben Sie mir doch eine umfassende Antwort. Dafür bin ich Ihnen sehr dankbar.
    MfG
    Horst Kaminsky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.