Tag Archives: Lofoten

Sandvika Camping auf den Lofoten: Traumhafte Aussichten

Die Lofoten sind eines der schönsten Reiseziele in Norwegen. Um die wahre Schönheit kennenzulernen lohnt sich die Fahrt mit dem Wohnmobil auf die faszinierende Inselwelt. Ein Stopp auf dem „Sandvika Fjord & Sjøhus camping“ sei allen Besuchern ans Herz gelegt, denn die Aussicht ist einfach grandios und der Service nahezu perfekt.

Lofoten

Lofoten

Eine Reise nach Nordnorwegen ist im Sommer besonders reizvoll. Wo spätestens ab November wieder der Schnee und das Eis das Kommando übernimmt, kann man in der warmen Jahreszeit in wunderschöne Naturlandschaft eintauchen. Besonders empfehlenswert sind dabei die Lofoten, die dank der langen Sonneneinstrahlung die Zeit schnell vergessen lassen. Das zarte Grün auf den Felsen, aber vor allem das azurblaue Wasser zieht Besucher magisch an. Sofort möchte man in ein Boot steigen, um die vielfältige Inselwelt zu erkunden.

Norwegen Polarlicht: Wann und wo sieht man das Nordlicht?

Das Polarlicht in Norwegen ist eines der schönsten Naturphänome, das man unbedingt einmal gesehen haben sollte. Auf den Lofoten, den Svalbard-Inseln und in der Nähe von Tromsø ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, die Nordlicher (Aurora Borealis) beobachten zu können.

Polarlicht in Norwegen

Polarlicht in Norwegen

Das Polarlicht ist ein faszinierendes Spektakel, das man insbesondere im Norden Europas und in Kanada bewundern kann. Das Phänomen, das in der Wissenschaft als Aurora Borealis bezeichnet wird, entsteht durchaus das Auftreffen geladener Teilchen auf die Erdatmosphäre. In Island, Kanada, Nordsibirien, Grönland und eben Norwegen treten die Nordlichter regelmäßig in Ersceheinung. In Deutschland werden bei optimalen Wetter zehn bis 20 Polarlichter im Jahr wahrgenommen.

Ferienhaus auf den Lofoten in Norwegen

Die Inselgruppe der Lofoten gelten als ganz besonderes Reiseziel in Norwegen. Knapp 100 Kilometer nördlich des Polarkreises gelegen unterliegen sie dem Einfluss des Golfstromes, der ein relativ mildes Klima erzeugt. Hier kann man sowohl im Sommer als auch im Winter ein Ferienhaus mieten und eine unvergessliche Zeit verbringen.

Lofoten in Norwegen

Lofoten in Norwegen (flickr @ Nelson Minar)

Bestehend aus rund 80 Inseln umgibt die Lofoten an der Küste Norwegens ein gewisser Mythos. Diesen für sich zu entdecken, haben in den vergangenen Jahren zahlreiche Menschen beschlossen und dank der guten Anbindungen durch die Hurtigruten, Fähren und den Flughafen, sind die Lofoten kein schier unerreichbares Reiseziel mehr.

Erst einmal auf der Inselgruppe angekommen warten zahlreiche lohnenswerte Ziele auf die Besucher. Vor allem die beschaulichen Städte haben ihren ganz besonderen Charme wie Eggum und Unstad, deren Infrastruktur seit dem Mittelalter eigentlich unverändert ist. Hier kann man wunderbar zu einer kleinen Zeitreise in die Vergangenheit eintauchen. Vom gleichen Schlag ist auch das Fischerdorf Nusfjord, das mit seinen Holzbauten aus dem 19.Jahrhundert sein historischen Gesicht bewahren konnte. Heute wie damals waren diese Orte die Heimat der Fischer und wer kann, sollte die Gelegenheit nutzen, um einmal mit ihnen aufs Meer zu fahren.

Ferienhäuser in Nordland

Die norwegische Provinz Nordland gehört mit den Lofoten, den Vega-Archipel und den legendären Bergen zu den landschaftlich reizvollsten. Hinzu kommen faszinierende Städte wie Hadsel, Narvik, Meløy und Vestvågøy, die es zu entdecken gilt.  Sich ein Ferienhaus in Nordland zu mieten verspricht einen unvergesslichen Urlaub.

Ferienhäuser in Nordland flickr (c) Sberla CC-Lizenz

Ferienhäuser in Nordland flickr (c) Sberla CC-Lizenz

Nordland in Norwegen bedeutet in erster Linie das Genießen der Natur. Wie so oft in Skandinavien trifft man auf eine unvergleich schöne Landschaft, die unheimlich viel zu bieten hat. Da wären der Saltstraumen, der stärkste Gezeitenstrom der Welt, oder die zahlreichen Berge, um die sich eine Menge Geschichten ranken.  Ebenso faszinierend sind die Insellandschaften von Nordland, allen voran natürlich die Lofoten, die sich im Laufe der jüngsten Vergangenheit zu einem wahrer Besucherparadies aufgeschwungen haben. Gerade Abenteurer wollen sie mittels Zelt, Wanderstab und Boot für sich entdecken. Dabei sollte man die Insel Vega nicht vergessen, deren idyllische Fischerdörfer inzwischen zu den UNESCO Welterbestätten gehören.