Aktivurlaub in Norwegen: Wandern, Klettern und Angeln

Ein Ferienhaus-Urlaubs in Norwegen zu erleben bedeutet in erster Linie die faszinierende Naturlandschaft Skandinaviens kennenzulernen. Bei einem Aktivurlaub in Norwegen hat man dafür unzählige Möglichkeiten wie das Angeln, Wandern, Klettern und Radfahren, um sich perfekt zu erholen.

Aktivreisen in Norwegen (c) ferienhausinnorwegen

Aktivreisen in Norwegen (c) ferienhausinnorwegen

Beim Anmieten eines Ferienhauses in Norwegen haben die Reisenden sich schon von verschiedenen Impressionen und Eindrücken verleiten lassen. Vor allem die Natur ist ein großer Pluspunkt für das skandinavische Land im Norden Europas, dass so viele Facetten zu bieten hat. Die eindrucksvolle Fjordlandschaften, die Hoch- und Mittelgebirge im Herzen des Landes, die zahlreichen Seen und die Küsten im Süden stellen so unterschiedliche Reiseziele dar, dass man vermutlich mehrere Reisen nach Norwegen unternehmen muss, um sie in vollem Umgang kennenzulernen.

Aktivurlaub in Norwegen

Angeln: Mit der Entscheidung nach Norwegen zu reisen hat man sich im Prinzip schon entschlossen einen aktiven Urlaub in Skandinavien zu verbringen. Dabei steht für viele Menschen natürlich das Angeln im Vordergrund, wofür das Land einfach geschaffen ist. Erfahrene Angler entscheiden sich zumeist für das Hochseeangeln an den Küsten, wo noch ein wahre Vielfalt von Fischen herrscht. Mit der entsprechenden Ausrüstung wird man mit Sicherheit einen dicken Fang machen. Aber auch die unzähligen Seen im Landesinneren sind hervorragend für das Angeln geeignet und für besonders Interessierte ist das Lachsfischen eine besondere Herausforderung.

Wandern: Nur wenige Kilometer landeinwärts beginnen schon die Mittelgebirge von Norwegen, die sich perfekt zum Wandern eignen. Einer großen Beliebtheit erfreut sich dabei Fossestien, der Pfad der Wasserfälle im Gaularfjell oder der Kyststien auf der Lofoteninsel Vestågøya. Den Preikestolen mit seiner atemberaubenden Aussicht oder den Torghatten, einem 258 Meter hohen Berg mit einem Loch in der Mitte sollte man auf jeden Fall gesehen haben.

Klettern: Klettern ist schon eine etwas größere Herausforderung, aber auch in dieser Hinsicht hat Norwegen eine Menge zu bieten. Der Briksdal Gletscher (Briksdalbre), der größte Gletscher Europas wäre dabei ein lohnenswertes Ziel. Ansonsten kann man jederzeit die Hochgebirge Norwegens nutzen, um sich auf die Probe zu stellen.

Kanu – Paddeln: Durch die zahlreichen Seen und Flüsse kann man fast überall im Land zu Ruder greifen. Allerdings sollte man sich im Vorfeld genau informieren, welche Strecken und Wasserwege gefahrlos zu befahren sind.

One Response to Aktivurlaub in Norwegen: Wandern, Klettern und Angeln

  1. […] kann auch ein Aktivurlaub in Norwegen eine gute Idee sein. Angesichts der schönen Landschaft und der schnellen Anreise dank der […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.